Menschlichkeit und Fürsorge prägen unsere Arbeit

 

Pflegeleitbild

 

  1. Geduld, Einfühlungsvermögen und Verständnis für Sie und Ihre Situation haben bei uns einen hohen Stellenwert. Deshalb streben wir eine Betreuung den Wünschen und Gewohnheiten entsprechend an, ohne dabei die professionelle medizinische und pflegerische Versorgung aus den Augen zu verlieren. Wenn weder juristische Grenzen überschritten werden, noch eine Gefährdung ausgelöst wird, berücksichtigen wir gerne  die individuellen Gewohnheiten, Vorlieben und Abneigungen unseres Gastes.

 

  1. Sie und Ihre Angehörigen werdem altov in den Pflegeprozess eingebunden. Wir versuchen die Pflege nach den Wünschen und Gewohnheiten der häuslichen Umgebung auszurichten. Dies erfordert eine hohe Kommunikationsbereitschaft auf allen Seiten.

 

  1. Wir möchten Ansprechpartner für die ganze Familie sein. Wir versuchen bei allen Belangen rund um die Pflege mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Für die Sorgen und Ängste unseres Gastes sowie dessen Angehörige haben wir ein offenes Ohr. Dies Bestreben gilt auf Wunsch über den Aufenthalt in unserem Hause hinaus.

 

  1. Sie sollen sich bei uns wohl fühlen. Deshalb möchten wir eine „Wohnzimmeratmosphäre“ schaffen. Die Räumlichkeiten sollen nicht vordergründig erkennen lassen, dass es sich um eine Pflegeeinrichtung handelt.

 

  1. In der Pflege und Betreuung an Demenz Erkrankter und psychisch veränderter Menschen tauchen wir in die Erlebniswelt des Gastes ein, um so deren Erlebensweise zu verstehen und angemessen darauf zu reagieren (z. B. Validation, Einzelgespräch). Ebenso möchten wir, in persönlichen Gesprächen, die Angehörigen sensibilisieren und ermutigen, sich auf  die Erlebenswelt des Gastes einzulassen.

 

  1. Nicht nur die Erlebensweise unseres Gastes, sondern auch die Erlebensweise der Angehörigen wird berücksichtigt.

 

  1. Eine lückenlose medizinisch, pflegerische Versorgung und Betreuung ist unser Ziel. Deshalb streben wir eine enge Zusammenarbeit mit ambulanten Diensten an. Die Weitergabe wichtiger Informationen ist dafür unerlässlich. Dies kann z.B. durch ein Übergabeheft gelingen. Die Zusammenarbeit mit behandelnden Ärzten und stationären Einrichtungen (Kurzzeitpflege) haben den gleichen Stellenwert. Hier findet in der Regel eine telefonische Kommunikation statt.

 

 

  1. Wir versuchen eine hohe Pflegequalität zu bieten, indem die Mitarbeiter unseres Hauses regelmäßig geschult werden. Dies geschieht unter Berücksichtigung der aktuellen pflegewissenschaftlichen Standards in Anlehnung an verschiedene Pflegemodelle, wie z.B. von Monika Krohwinkel, Erwin Böhm. Cora van der Kooij.

 

Unser Leitbild basiert auf dem Gebot:

Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst.